Dez 02

VfB Neuzugänge 2017

In diesem Jahr drehte sich das Wechselkarussell beim VfB Stuttgart etwas langsamer als in den Jahren zuvor, und kam nur zum Ende noch einmal in Schwung.

Wir freuen uns über unsere Neuzugänge für die Saison 2017:

Hochspringer Martin Günther (86) tauscht das rote Trikot der Eintracht Frankfurt gegen ein rotes vom VfB Stuttgart. Der 30-Jährige Polizeioberkommissar wechselt zur Baden-Württembergischen Polizei und wird künftig neben seinem Job in Stuttgart zusammen mit Vereinskollegin Marie-Laurence Jungfleisch bei Bundestrainer Tamas Kiss trainieren. Martin Günther kann schon auf beachtliche Erfolge zurückblicken. Bereits 2003 wurde er U-18-Jugendweltmeister im Hochsprung mit 2,15 m. Seine Bestleistungen liegen bei 2,30 m in der Halle und im Freien bei 2,25 m.

Als Neuzugang begrüßen wir auch unsere neue Trainerin / Athletin Alisa Hermann (93), die uns im Bereich der U14 – U16 unterstützen wird. Außerdem freuen wir uns über die Rückkehr von Lena Gleich, die nach dem Studium der Physiotherapie nach Stuttgart zurückkehrt, und unser Trainerteam wieder bereichert.

Das Sprinterteam von Micky Corucle hat ebenfalls weibliche Verstärkung bekommen. Kanita Bilić (97) kommt als U20 Rekordhalterin über 100 m (12,17 s) aus Kroatien nach Stuttgart, wo sie neue sportliche Herausforderungen sucht. Philipp Corucle, der Deutsche U20 Hallenmeister über 60 m, wechselt für den Aktivenbereich ebenfalls zum VfB.
Im Schülerbereich wechselte Amelie Hasert (01) von der Spvgg Rommelshausen zu uns.

Allen Neuzugängen herzlich willkommen beim VfB Stuttgart!

Verlassen haben uns neben Gregor Traber, der wieder zu seinem Heimatverein nach Tübingen zurückkehrt, Sprinter Keelen Ishola, der in Zukunft im blauen Trikot des VfL Sindelfingen antreten wird. Jonas Schweitzer startet ab der neuen Saison für den SV Böblingen.

Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Saison 2017.

Nov 14

12 VfB Athleten in den Bundes- und Landeskadern 2017.

 
Im Bereich Sprint/Hürden haben es folgende Athleten in die Kader geschafft:
Raphael Müller (B-Kader)
Gregor Traber (B-Kader)
Stefan Volzer (C/D-Kader)
Alexander Deckert (L-Kader)
Mona Maier (L-Kader)
Kathleen Reinhardt (D-Kader)
 
Aus dem Sprungbereich vertreten den VfB:
Marie-Laurence Jungfleisch (A-Kader)
Fabian Heinle (B-Kader)
Martin Jasper (B-Kader)
Benjamin Gassioui (C-Kader)
Larissa Blank (L-Kader)
 
Im Bereich Wurf als einziger Robin Vrbek im D-Kader.
 
Herzlichen Glückwunsch zur Nominierung!

Okt 25

Ehrung unserer Top-Athletinnen und Athleten

Das Jahr 2016 war für die Leichtathleten des VfB Stuttgart 1893 e.V. ein sehr erfolgreiches Jahr.

Für Abteilungsleiter Dieter Göggel das erfolgreichste überhaupt in seiner 23-jährigen Amtszeit.
4 VfB-Athletlnnen bei Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, 4 Medaillen bei den deutschen Meisterschaften in Kassel, einen deutschen Meistertitel bei den deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig, 2 deutsche U23-Meistertitel in Wattenscheid! Dazu weitere Finalteilnahmen bei Deutschen Meisterschaften und Nominierungen zu internationalen Wettkämpfen.

Diese tollen Erfolge gehören angemessen gewürdigt. Deshalb werden traditionell die erfolgreichsten VfB Athleten am Jahresende vom Abteilungsvorstand  zu einem Abendessen eingeladen. In diesem Jahr hatten wir eine richtig große Truppe beisammen, die alle mind. eine Finalteilnahme bei Deutschen Meisterschaften vorweisen konnten.

Neben dem Abteilungsvorstand nahm auch der Partner von Marie-Laurence Jungfleisch und Fabian Heinle Schwabensportmanagement gerne an diesem Abend teil. Als Vertreter des Hauptverein honorierte Finanzvorstand Stefan Heim die Leistungen der Athletinnen und Athleten.

Selbstverständlich waren auch die Trainer, die einen großen Anteil am Erfolg der Sportler haben, zum Essen eingeladen.

Marie-Laurence Jungfleisch (Hochsprung), Gregor Traber (Hürden), Fabian Heinle (Weitsprung), Alina Rotaru (Weitsprung), Martin Jasper (Dreisprung), Raphael Müller (100/200m), Larissa Blank (U20 Dreisprung), Stefan Volzer (U18 Hürden), Lara Lauble, Kathleen Reinhardt, Jasmin Setzer, Emily Rösser (U18 4x100m Staffel)

Okt 16

Gelungener Saisonabschluss der VfB-Nachwuchsathleten

igersheim-2016

In Ingersheim: Angelos Tsimopoulos, Aileen Kuhn, Robin Vrbek und Trainerin Carolin Streipart

Am Samstag, den 15.10.16, verabschiedeten sich die letzten Athleten aus der Trainingsgruppe von Carolin Streipart in die wohl verdiente Winterpause. Zum Abschluss der Saison präsentierten sie sich allerdings nochmal in starker Form und konnten eine Menge neuer Bestleistungen aufstellen. So reisten Robin Vrbek (M15), Angelos Tsimopoulos (M13) und Aileen Kuhn (W13) mit ihrer Trainerin nach Igersheim zum Werfertag. Hier stellten die Athleten bei 10 Starts 8 Bestleistungen auf. Besonders hoch einzuschätzen sind die 48,28m von Robin mit dem Diskus. Mit dieser Weite reichte er die geforderte D-Kader-Norm nach und kann so, nach überstandener Knieoperation im März, auf eine Nominierung für diesen hoffen. Des Weiteren stellte er neue persönliche Bestleistungen mit 13,76m mit der Kugel und 43,49m mit dem Speer auf. Ebenfalls in sehr guter Form präsentierte sich Aileen, die sich mit 27,36m mit dem 3kg schweren Hammer bei der W14 in Szene setzen konnte. Außerdem stellte sie mit 8,30m im Kugelstoßen, 22,83m mit dem Diskus und 21,17m mit dem Speer weitere neue Bestleistungen auf. Und auch Angelos stellte mit 27,46m im Diskuswerfen eine neue Bestleistung auf. Mit 9,66m im Kugelstoßen und 37,25m im Speerwerfen verfehlte er hier seine Bestleistung allerdings auch nur knapp.

sichtung-2016

In Stuttgart: Makkah Nabila und Lilly Wolf

 

Zwei weitere Athleten aus der Trainingsgruppe von Caro empfahlen sich unterdessen beim Sichtungswettkampf im Stuttgart für die F-Kader-Sichtungslehrgänge in Albstadt im November. Lilly Wolf und Makkah Nabila (beide W13) stellten dabei unter Co-Trainer Erich Wolf ihr Können in verschiedenen Leistungstests unter Beweis. Nach sechs Tests belegte Lilly Gesamtplatz 10 und Makkah Platz 17 von insgesamt 49 angetretenen Mädchen der W13. Nun steht wieder hartes Training im Vordergrund, um fit und gestärkt in die nächste Saison starten zu können.

Sep 18

Robin Vrbek bei Ländervergleichskampf

20160917_125708-1024x576

Am Samstag, den 17.09.16, fand in Ludwigburg der U16 Ländervergleichskampf statt. Als einziger Teilnehmer des VfB Stuttgart ging Robin Vrbek im Diskuswerfen auf Punktejagd für den Württembergischen Leichtathletik Verband. Nach einer schweren Saison meisterte er seine Aufgabe bravourös, stellt mit 45,84m eine neue persönliche Bestleistung auf und steuerte damit einen 3. Platz für die Mannschaft bei. Am Ende belegte der WLV in einem knappen Rennen gegen Bayern und Hessen den 2. Platz.

Aug 01

Deutsche Jugendmeisterschaften 2016

Die weibliche U18-Staffel über 4 x 100 der VfB Startgemeinschaft m holte sich gleich am ersten Tag bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Mönchengladbach einen tollen 6. Platz. Als Baden-Württembergische- und Vize-Süddeutsche Meisterinnen angereist, hatten sich die Mädels berechtigt Hoffnung auf das Finale gemacht, dass sie dann mit neuer Bestleistung von 48,21 s mit der siebtschnellsten Zeit erreichten. Auch im Finale liefen die Wechsel noch einmal gut, aber nach stundenlanger Wartezeit war eine bessere Zeit nicht mehr möglich. Die Läuferinnen freuten sich trotzdem über einen tollen 6. Platz. Im Einsatz waren Lara Lauble (VfB), Emily Rösser, Jasmin Setzer (beide Steinheim) und Kathleen Reinhardt (VfB) als Schlussläuferin. Als Ersatz standen Julia Schubert vom VfB Stuttgart und Sina Fellhauer von der TSG Steinheim bereit.

Auch Larissa Blank konnte im Dreisprung der U20 die Saison mit einem versöhnlichen 6. Platz abschließen. Nach den Knochenödem im einem Fuß und der Knochenabsplitterung im anderen Fuß war in den letzten Wochen nicht viel Training möglich, daher ging sie ohne Erwartungen und locker in den letzten Wettkampf in der Jugend. Das Erreichen des Endkampfes und der 6. Platz waren somit ein zufriedenstellendes Ergebnis. Jetzt heißt es leider eine kleine OP zu überstehen und dann wieder in Ruhe aufbauen für die Zukunft bei den Juniorinnen.
Ähnlich erging es Alexander Deckert, dessen Gesundheit im ganzen Sommer keinen guten Aufbau zuließ. Somit musste auch er ohne große Erwartungen in den 200 m Vorlauf gehen. 22,32 s reichten leider nicht zum Finale und auch Alexander muss die Saison nun abhaken und sich auf den Aufbau für die nächste Saison konzentrieren.
Wir wünschen allen Athleten gute Besserung und schöne Sommerferien!

Jul 27

Lilly Wolf erzielt neuen Württembergischen Rekord

Kurz vor den Ferien ging es am Samstag, den 23.07.16 für die U14/U16-Gruppe von Trainerin Carolin Streipart noch einmal im Rahmen eines Blockwettkampfes auf Punktejagd. Für viele der Teilnehmer war es der erste Wettkampf dieser Form überhaupt. Alle Kinder schlugen sich richtig gut und stellten eine Punktebestleistung auf. Viele Bestleistungen sind dabei sicher auch ein Resultat des guten Teamgeistes der Gruppe und der gegenseitigen Unterstützung während der Wettkämpfe.

Einmal mehr stellte dabei besonders Lilly Wolf (W13) ihre Vielseitigkeit unter Beweis. Neben einer starken 75m Zeit von 9,98s glänzte sie besonders im Diskuswerfen mit 28,38m, was gleichzeitig die Führung der Württembergischen Bestenliste ist. Ergänzt durch 10,26s über die 60m Hürden, 4,82m im Weitsprung und 9,25m mit der Kugel bedeuteten diese Leistungen am Ende 2531 Punkte. Mehr Punkte erzielte nie zuvor eine Athletin der W13 aus Württemberg in diesem Block. Ebenfalls an die Spitze der Württembergischen Bestenliste setzte sich Angelos Tsimopoulos (M13), der seinen Speer auf sehr gute 37,91m warf. Einen starken Tag hatten auch Makkah Nabila (W13) und Melissa Wegner (W14), die in vier von fünf Einzeldisziplinen eine neue Bestleistung verzeichnen konnten. Besonders hoch einzuschätzen sind dabei die 10,58s über 75m sowie die 10,71s über 60m Hürden von Makkah.

 

 

Jul 26

Robin Vrbek zu U16-Vergleichskampf eingeladen

admin-ajax.phpEs war ein schweres erstes Jahr mit vielen Höhen und Tiefen für Robin Vrbek (M15) beim VfB Stuttgart. Im November des vergangenen Jahres wechselte er bereits mit einer Knieverletzung den Verein. Nach vorläufig konservativer Behandlung und dem Ausbleiben einer Besserung des Zustandes entschieden sich Robin, seine Familie und Trainerin Carolin Streipart im März für einen operativen Eingriff. Nach erster Euphorie der Verbesserung des Gesundheitszustandes folgten allerdings auch einige Rückschläge und viele Tage ohne Training. So wurden viele Wettkämpfe nur durch das nötigste vorbereitet und immer ein Auge auf das Problemknie gelegt. Mit Erfolg, denn Robin konnte nicht nur die Württembergischen Meisterschaften im Diskuswerfen für sich entscheiden, auch bei den Süddeutschen Meisterschaften verabschiedete er sich mit einem guten siebten Platz. Am vergangenen Wochenende konnte er dann noch mit einer neuen persönlichen Bestweite von 45,38m überzeugen. Aufgrund dieser Leistungen wurde er für den Vergleichskampf zwischen Württemberg, Bayern und Hessen am 17.09.2016 in Ludwigsburg nominiert.

Jul 20

Wiebke Lyhs holt Silber bei den Süddeutschen Meisterschaften

thumb_CIMG4925_1024

Wiebke Lyhs (links)

FB_IMG_1466416570034

v.l.n.r.: Robin Vrbek (M15), Carolin Streipart (Trainerin U16) , Panagiotis Katranis (M14)

Am vergangenen Wochenende fanden die Süddeutschen Meisterschaften der U23 und U16 in St. Wendel statt. Dabei war der VfB Stuttgart mit fünf Athleten am Start. Das beste Ergebnis konnte Wiebke Lyhs (Frauen U23) im Dreisprung verzeichnen, die sich nach dem Vorjahressieg mit 12,31m in diesem Jahr die Silbermedaille sichern konnte. Mit dieser Weite blieb sie nur 3cm unter ihrer persönlichen Bestleistung und zeigt sich topfit für die am kommenden Wochenende stattfindenden Deutschen Juniorenmeisterschaften der U23. Ihr Trainingskollege Marcel Fleischer (Männer U23) konnte mit 6,75m im Weitsprung den 6. Platz erzielen, zeigte sich aber sichtlich unzufrieden mit der erreichten Weite. Mit 43,04m im Diskuswerfen erzielte Robin Vrbek (M15) den 7. Platz und kämpft sich nach langer Verletzung langsam wieder in das Wettkampfgeschehen zurück. Ebenfalls Platz 7 erzielte Panagiotis Katranis (M14) bei seinen ersten Süddeutschen Meisterschaften mit 1,65m im Hochsprung. Außerdem startete er im Weitsprung (5,43m; Platz 13) und über die 100m (12,68s; Platz 23). Für Jons Schweitzer (Männer U23) verlief sein 100m Lauf nicht nach Plan und so musste er sich mit 12,05s nach dem Vorlauf verabschieden.

Jul 20

Hochsprungmeeting in Eberstadt

Foto: Tom Bloch/ Leichtathletik, Eberstadt, Eberstädter Hochsprung-Meeting, Hochsprung, Marie-Laurence Jungfleisch, VfB Stuttgart

v.l.n.r.: Niclas Kreißig, Noah Höschele, Melissa Wegner, Marie-Laurence Jungfleisch, Angelos Tsimopoulos Foto: Tom Bloch (www.tombloch.de)

Am Samstag, den 16.07.16, fand im Rahmen des Hochsprungmeetings in Eberstadt auch ein Kinder- und Jugendtag statt. An diesem haben auch fünf Kinder des VfB Stuttgart teilgenommen. Ab 10 Uhr fand für Angelos Tsimopoulos, Noah Höschele, Lennart Kreißig, Niclas Kreißig und Melissa Wegner Training in verschiedenen Kleingruppen auf dem Plan. Besonderes Interesse weckte bei den Kindern die Stabhochsprungstation. Im Anschluss konnten alle den Frauenwettkampf verfolgen und zeigten sich besonders beeindruckt und fasziniert vom ersten 2m-Sprung von Marie-Laurence Jungfleisch.

Ältere Beiträge «