«

»

Jan 28

U16-Team mit drei Medaillen

v.l.n.r.: Makkah Nabila, Carolin Streipart (Trainerin), Lilly Wolf, Erich Wolf (Co-Trainer), Aileen Kuhn

Heute fanden die Württembergischen Meisterschaften der U16 in Ulm statt. Dabei schlugen sich die VfB-Athleten fabelhaft. Mit nur drei Teilnehmerinnen erzielten die Mädchen der W14 drei Medaillen. Allen voran Lilly Wolf, die nach ihrem zweiten Platz vom vorherigen Wochenende im 5er Sprunglauf zwei weitere Medaillen folgen lies. Gleich zu Beginn des Tages sorgte sie mit ihrem Sieg über 60m Hürden für einen Paukenschlag. Nach einem verschlafenen Start im Vorlauf und trotz dessen der Verbesserung ihrer Bestzeit auf 9,66s legte sie im Finale noch einen drauf und siegte in starken 9,35s. Und auch über die 60m präsentierte sie sich sehr gut Form und holte sich zum Ende einen langen Tages den dritten Platz in einer neuen Bestzeit von 8,26s.

Für die große positive Überraschung des Tages sorgte allerdings Aileen Kuhn im Kugelstoßen. Sie war als 15. angereist und konnte am Ende die Bronzemedaille mit mach Hause nehmen. In jedem ihrer sechs Versuche stieß sie weiter als ihre alte Bestweite. Am Ende standen sehr gute 9,88m zu Buche, womit sie ihre alte Bestleistung aus dem Oktober um über 1,5m verbesserte. Mit dieser Weite war sie Weitengleich mit der Viertplatzierten, konnte allerdings den besseren zweiten Versuch vorweisen und holte sich damit verdient Bronze.

Ebenfalls in starker Form präsentierte sich Makkah Nabila. Sie konnte ihren 60m Hürden Vorlauf in 9,92s für sich entscheiden, verbesserte damit ihre Bestleistung um 0,5s und lief ins A-Finale. Dort erzielte sie dann einen sehr guten 7. Platz in 10,05s. Und auch über 60m verbesserte sie ihre Bestzeit und lief im B-Finale gute 8,60s.

Leider nicht in den aussichtsreichen Kampf um die Medaillen eingreifen konnten unsere Jungs Angelos Tsimopoulos und Panagiotis Katranis die krankheitsbedingt das Bett hüten mussten.